Camping in Südtirol

Besonders in den letzten Jahren ist der moderne Campingurlaub wieder voll im Trend. Und wo sollte man am besten zum campen wohl hinfahren, wenn nicht nach Italien. Campingurlaub in Italien hat alles zu bieten, was man sich nur erträumen und wünschen kann. Ob es nun z.B. nach Sizilien oder Sardinien auf die großen Inseln, nach Kampagnien oder in den Salento gehen, oder vielleicht doch an einen der schönsten Plätze Italien an den Rand der Alpen zum Campingurlaub nach Südtirol.

Südtirol, die Alpen und die Dolomiten haben so einiges für den gewillten Camper zu bieten. Es gibt nicht nur malerische Landschaften, eiskalte und sprudelnde Wasserfälle und traumhaft idyllische Bergseen, sondern auch noch die berühmte Weinstraße und auch der ein oder andere Gourmet wird vollstens auf seine Kosten kommen.

Die Südtiroler sind stests freundlich und geselleig und die Küche ist einfach vorzüglich. Wir empfehlen zum Beispiel auch immer gerne einen schönen Camping-Urlaub am Gardasee oder am Kalterer See etwas weiter nördlich. Falls man Kinder hat, kann man von dort auch locker einmal einen Tagesausflug zum "Gardaland", einem großen Freizeit- und Vergnügungspark in der Nähe vom Gardasee machen.

Desweiteren lohnt es sich auch auf jeden Fall für einen Tag nach Süden in die wunderschöne Stadt Verona zu fahren. Die wunderschöne und ursprüngliche norditalienische Stadt Verona beheimatet das zweitgrößte, gut erhaltene Amphitheater neben der Hauptstadt Rom, welches unmittelbar im alten Stadtkern liegt. Meist trifft man dort auch auf verkleidetet Statisten mit ursprünglichen römischen Unifomren, Waffen und Pferden.

Wichtig beim Camping ist allerdings auch immer die richtige Ausstattung und natürlich das passende Wetter. Für einen Campingurlaub in Südtirol empfehlen wir auch also in jedem Fall den Hochsommer anzupeilen. Dann bei den doch mitunter heftigen Schauern und Gewittern, welche euch in der Nebensaison in den südlichen Alpen von Alto Adige begegnen können, kann es sonst ganz schön ungemütlich im Zelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.